Ich bin Julia und meine Leidenschaft sind Hunde. Dass das so ist, verdanke ich in erster Linie meinem Hund Duke. Eine Deutsche Dogge die so gar nicht wie andere Doggen tickt. Hyperaktiv, leicht aus der Ruhe zu bringen und dazu ein bisschen unsicher. Duke ist mein absoluter Herzenshund und deswegen war Aufgeben für mich nie eine Option. Ich habe viel Zeit und Tränen in Training investiert, unzählige Bücher rund um das Thema Hund gelesen und viel über uns als Team und über mich selbst gelernt. Am Ende hat sich das Training definitiv gelohnt und aus Duke ist ein fantastischer Begleiter geworden.

Nach einem Jahr Training kam dann, über Umwege, mein zweiter Hund Keks dazu. Keks ist ein Schäferhund-Terrier-Mischling, aus dem Tierschutz, der es in sich hat. Eine Mischung aus Angst und Unsicherheit mit der Bereitschaft nach vorne zu gehen. Nach vielen unpassenden Interessenten war irgendwann klar, Keks wird bleiben. Immerhin waren wir auch schon seine dritte Pflegestelle. Auch wenn er mich heute immer noch regelmäßig an den Rand des Wahnsinns treibt, bin ich sehr dankbar dafür, dass er bei uns gelandet ist.

Keks war der entscheidende Auslöser dafür, dass ich meine Leidenschaft zu meinem Beruf gemacht habe. 2020 habe ich die Ausbildung zur Hundegesundheitstrainerin an der ATM angefangen und bin seit dem in einer Hundeschule tätig um mein Wissen in die Praxis umzusetzen. Und was soll ich sagen, für mich gibt es einfach nichts Schöneres. Seit 2022 besitze ich die Erlaubnis nach §11 des Tierschutzgesetzes zum Ausbilden von Hunde und bilde mich regalmäßig in den verschiedenen Bereichen rund um das Thema Hund weiter.

Was es sonst noch über uns zu wissen gibt? Zu meiner Familie gehören, neben den Hunden, noch drei Katzen, sechs Hühner und natürlich mein Mann. 🙂 Wenn ich mich nicht gerade mit Hunden beschäftige, baue ich mein eigenes Obst und Gemüse an und gehe wahnsinnig gerne essen.